Previous Frame Next Frame

JAGDKALENDER

Jagdkalender, April 2020


Jagdruhe

10. 4. Karfreitag
12. 4. Ostersonntag

Lostage

2. 4. Bringt die Rosamunde viel Sturm und auch Wind, ist er viel später uns gelind.
14. 2. Tiburtius kommt mit Sang und Schall, er bringt den Kuckuck und die Nachtigall.
25. 4. Wie jetzt an Markus sich das Wetter hält, so ist es auch oft im Herbst zur Ernte bestellt.

Bauernregel

Je eher im April der Schlehdorn blüht, desto früher der Bauer zur Ernte zieht.

Was ist los im Revier?

  • Rehwild. Die Wintersprünge haben sich bereits aufgelöst, und die Böcke präsentieren sich mit verfegtem Geweih. Das stetig besser werdende Nahrungsangebot führt zu vermehrter Aktivität – und damit Beobachtbarkeit – des Rehwildes im April, da nun die Energiereserven wiederaufgefüllt werden können.

  • Auerwild. Je nach Region und Höhenlage erscheinen die ­Hennen etwa ab Monatsmitte auf dem Balzplatz. Der dominante Platzhahn nimmt meist die Mitte 
    der Balzarena ein und verteidigt diese gegen Nebenbuhler. Der ­Höhepunkt der Auerhahnbalz fällt auf Ende April. Anschließend, meist erst im Mai, legen die Hennen 5–12 Eier, die sie 24–28 Tage lang bebrüten.

  • Steinwild. Durch den einsetzenden Haarwechsel, bei dem das letztjährige Sommerhaar und das Winterhaar teils büschelweise abgestoßen werden, wirkt das Steinwild im April zottelig. Das neue Sommerhaar kommt darunter erst nach und nach zum Vorschein. Auch das Hornwachstum, das den Winter über ein­gestellt war, beginnt nun wieder.

  • Schwarzwild. Die Frischzeit ist im „traditionellen“ Jahreslauf – so es noch einen solchen gibt – nunmehr zu Ende. Mit dem Ende der Frischzeit ­beginnt die Jungenaufzucht, und die Rotten schließen sich wieder zu größeren Verbänden zusammen. Nun gilt es, bei der Schwarzwildbejagung genau anzusprechen.

  • Uhu. Die Balz ist vorbei und die Eier sind gelegt. Im April und Mai schlüpft der Uhu-Nachwuchs. Das Männchen versorgt das Weibchen weiterhin mit Nahrung – und nach dem Schlupf auch die Nestlinge. Die Sterblichkeit der Jung­vögel liegt im ersten Jahr bei etwa 70 %!


  • Artikel in der aktuellen Ausgabe ab Seite 4. 

Diese Website verwendet Cookies nhere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklrung. Klicken Sie auf Ich stimme zu, um Cookies zu akzeptieren oder verwalten Sie Ihre Cookies selbst.