Previous Frame Next Frame

JAGDKALENDER

Jagdkalender, Juni 2019


Jägerheilige

Ägidius (1. 9.)
Eustachius (20. 9.)
Hubertus (3. 11.)

Termin

13. 4. - 27. 10. Jubiläums-Challenge Shootingpark Austria Leobersdorf
21. 9. WEIDWERK Side-by-Side-Jagdparcours im Europa-Schießzentrum Wiener Neustadt

Tage der Jagdruhe 2019

Neujahrstag (1. 1.) – gebietsweise jagen erlaubt
Karfreitag (19. 4.)
Ostersonntag (21. 4.)
Pfingstsonntag (9. 6.)
Allerheiligen (1. 11.)
Allerseelen (2. 11.) – gebietsweise jagen erlaubt
Heiliger Abend (24. 12.) – gebietsweise jagen erlaubt
Christtag (25. 12.)

Lostage

1. 6. – War's an Fortunatus klar, gibt's ein gutes Erntejahr.
11. 6. 
– Regnet es an Barnabas, schwimmen die Trauben bis ins Fass.
19. 6. – Wenn's regnet auf St. Gervasius, es vierzig Tage regnen muss.

29. 6. – Regnet's an Peter und Paul, wird des Winzers Ernte faul.

Bauernregeln

Sollen Feld und Garten wohl gedeih'n, dann braucht's im Juni Sonnenschein.

Was ist los im Revier?

  • Rotwild. Schmaltiere und Schmal­spießer scheinen zwar während der Setzzeit ­vor­übergehend „führungslos“ zu sein, die räumliche Dis­tanz zwischen ihnen und ihren Mutter­tieren ist aber nie besonders groß. Für ein 7–8 kg schweres Kalb muss das Tier anfangs etwa 2 l Milch zur Verfügung stellen, für ein ­besonders starkes Kalb muss es zu Beginn der Säugezeit sogar schon 3,5–4 l Milch geben. Kein Wunder also, dass führende Tiere jetzt mehr als zweimal so viel Äsung brauchen wie nicht führende. Hirsche begeben sich in höhere Lagen. Ihr Bastgeweih ist bereits fast vollständig entwickelt.
    Rehwild. Während Jahrlinge und Schmalgeißen bereits großteils verfärbt haben, weisen führende Geißen und ältere Böcke noch Teile der Winter­decke auf. Bis zur zweiten Lebenswoche nimmt die Geiß Losung und Harn ihrer Kitze auf. Zwillingskitze findet man selten direkt nebeneinander – oft liegen sie mehrere Hundert ­Meter voneinander entfernt.
    Murmeltier. Die Bärzeit hat bereits kurz nach dem Erwachen aus dem Winterschlaf stattgefunden. Die Katze hat etwa 34 Tage lang inne, worauf sie dieser Tage im Bau 2–7 Affen wirft, die nackt, blind, zahnlos und taub zur Welt kommen.
    Rotfuchs. Jungfüchse werden zwar noch zur Gänze von der Fähe versorgt, halten sich aber bereits überwiegend außerhalb des Baues auf. Aufpassen muss man bei krank und abgekommen wirkenden Altfüchsen mit zottigem Balg, denn es handelt sich meist um Fähen, deren Organismus durch die Aufzucht des Gehecks äußerst beansprucht wird und sie daher noch nicht vollständig verfärbt sind.


    Artikel in der aktuellen Ausgabe ab Seite 4. 

Diese Website verwendet Cookies nhere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklrung. Klicken Sie auf Ich stimme zu, um Cookies zu akzeptieren oder verwalten Sie Ihre Cookies selbst.