Previous Frame Next Frame

FISCHEN

Fischen, September 2018

Moderlieschen: Bedroht und oft verwechselt!

Einst sehr häufig in ihrem Vorkommen, kam es durch Veränderungen des Lebensraumes und den Besatz mit Raubfischen zum allmählichen Verschwinden des gesellig lebenden Moderlieschens. Auf der Roten Liste Österreichs ist diese heimische Kleinfischart nun bereits als „stark gefährdet“ angeführt. 

Wolfgang Hauer

Ursprünglich war das Moderlieschen (Leucaspius delineatus) in Österreich ein häufig vorkommender Fisch, der in vielen Stillgewässern, wie etwa in Weihern, Altwässern und Nebenarmen großer Tieflandflüsse, vorkam. Auch in der Karpfenteichwirtschaft war das Moderlieschen in der Vergangenheit ein häufiger Beifisch. Mit dem Verlust der natürlichen Lebensräume gingen jedoch auch die Bestände dieser Kleinfischart dramatisch zurück. Aber auch der unüberlegte Besatz vieler Klein­gewässer mit Raub­fischen führte zum Verschwinden des Moderlieschens. 
In vielen Teichwirtschaften findet man heute anstelle des heimischen Moderlieschens den aus Ostasien stammenden Blaubandbärbling (Pseudorasbora parva). Das Problem dabei ist, dass die beiden Fischarten oft verwechselt werden und so das Verschwinden des Moderlieschens meist nicht wahr­genommen wird. Nicht selten werden deshalb die abgelegensten Kleinge­wässer ebenso mit Blaubandbärblingen – im Glauben, es seien Moderlieschen – besetzt.

Fische, die vom Himmel fallen
Das Moderlieschen ist ein gesellig lebender Schwarmfisch. Während der warmen Jahreszeit halten sich die Fische meist nahe der Wasseroberfläche auf und sind deshalb gut zu beobachten. Da diese kleinen Fische auf der Jagd nach Fluginsekten gerne aus dem Wasser springen, landen sie oft auf Seerosenblättern und zappeln dann darauf herum, bis sie wieder ins Wasser gelangen. Dies führte früher mancherorts zu der irrigen Annahme, die Fische würden „vom Himmel fallen“. ...

Artikel in der aktuellen Ausgabe auf Seite 26. 

Neugierig geworden? Hier das WEIDWERK-Schnupperabo bestellen!

Diese Website verwendet Cookies nhere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklrung. Klicken Sie auf Ich stimme zu, um Cookies zu akzeptieren oder verwalten Sie Ihre Cookies selbst.